Busch Vakuumpumpen und Systeme Busch-Logo
BuschProdukteSystemeServiceInternational
Schnellsuche
News/Aktuelles
Daten & Fakten
Busch weltweit
Busch Schweiz
Presse
Jobs
News / Aktuelles | Die neuesten Nachrichten von Busch
Saugvermögen erneut erheblich erweitert



Mit der neuen Mink MV 1202 A Klauen-Vakuumpumpen werden an die 1000 Kubikmeter Saugvermögen erreicht

Mit der neuen Vakuumpumpe Mink MV 1202 A hat Busch die Baureihe von Mink Klauen-Vakuumpumpen erneut erweitert. Mit 950 Kubikmeter pro Stunde bei 50 Hz-Betrieb und 1150 Kubikmeter pro Stunde bei 60 Hz-Betrieb ist diese Vakuumpumpe nun die grösste industrielle Klauen-Vakuumpumpe von Busch überhaupt. Busch bietet nunmehr insgesamt elf Baugrössen an Mink Klauen-Vakuumpumpen

an, die den Bereich von 62 bis 950 Kubikmeter pro Stunde bei 50 Hz (75 - 1150 m3/h bei 60 Hz) abdecken. Die Mink

MV 1202 A erreicht einen Enddruck von 200 mbar, was sie in vielen Bereichen der Industrie zum idealen Vakuumerzeuger macht. Haupteinsatzgebiete sind die pneumatische Saugförderung, das Spannen von Werkstücken auf CNC-Bearbeitungsmaschinen in der holzverarbeitenden Industrie, sowie der Einsatz bei Entgasungs- oder Formprozessen in

der Kunststoffindustrie. Generell ist diese neue Baugrösse auch als Modul für Vakuumzentralanlagen bestens geeignet.

Aufgrund der durchdachten Klauen-Vakuumtechnologie erreichen Mink Vakuumpumpen einen

äusserst hohen Wirkungsgrad, der sich positiv auf den Energieverbrauch und auf die Leistung

auswirkt. In der Praxis bedeutet dies, im Vergleich zu herkömmlichen Vakuumerzeugern, eine Energieeinsparung von bis zu 60% bei gleichem Saugvermögen. Ein weiterer Pluspunkt der Klauen-Vakuumtechnologie ist der nahezu wartungsfreie Betrieb durch das berührungsfreie Funktionsprinzip: Keine der beweglichen Teile innerhalb der Vakuumpumpe berühren sich gegenseitig, so entsteht keinerlei Verschleiss. Wartungsarbeiten, wie die Kontrolle oder der Austausch von Verschleiss teilen, entfallen komplett. Durch die vollkommen trockene Verdichtung, ohne jegliche Betriebsmittel im Verdichtungsraum entstehen keine Kosten für deren Beschaffung oder Bereitstellung und Entsorgung. Mink Klauen-Vakuumpumpen sind luftgekühlt. Die hohe Betriebssicherheit und lange Lebensdauer

von Mink Klauen-Vakuumpumpen sind ebenfalls ein Resultat der berührungs- und betriebsmittelfreien Verdichtung. Die Vakuum- und Saugleistung bleibt durch den verschleissfreien Betrieb während der gesamten Lebensdauer konstant hoch. Ein ausgeklügeltes Schalldämmkonzept ermöglicht einen geräuscharmen Betrieb.

 

Busch Vakuumpumpen und Systeme

Marketing/Marketing Services - Uli Merkle

 


Sicheres Spannen mit modernster Vakuumtechnik



Fig. 1


Fig. 2


Martin Bernhardsgrütter

Die Firma Kaufmann Oberholzer ist einer der führenden Holzverarbeiter in der Schweiz. Im Jahr 2008 durch die Übernahme der L. Oberholzer AG durch die Kaufmann Holzbau AG entstanden, ist  heute Kaufmann Oberholzer

im Bereich Holzbau, Küchen, Klimahäuser und Treppen aktiv. Dazu kommen allgemeine Schreinerarbeiten und Lohnfertigungen. Am Standort Schönenberg TG sind mehrere CNC-Bearbeitungszentren in Betrieb.

Auf einer der CNC-Oberfräsen wird mit Vakuum gespannt. Bei der Erzeugung des Vakuums verlässt sich Kaufmann Oberholzer auf modernste Vakuumtechnik der Firma Busch.

 

Die Produktpalette von Kaufmann Oberholzer ist vielfältig und reicht von Zimmereiarbeiten beim Holzbau bis hin zu Serienteilen in der Lohnfertigung. Mit insgesamt 120 Mitarbeitern an den Standorten Roggwil TG und Schönenberg TG werden hauptsächlich Privatkunden bedient. Im Bereich Holzbau und Innenausbau sind Architekten, bzw. Innenarchitekten die Kunden während

die Lohnfertigung auf Weiterverarbeiter in der Industrie ausgerichtet ist.

Kaufmann Oberholzer bearbeitet im Werk in Schönenberg auf einem CNC-Bearbeitungszentrum (Fig. 1) Teile für Küchen, Treppen, Türen sowie Akustikplatten. Diese Teile werden auf Konsolen mit Vakuumblöcken gespannt. Ursprünglich war dieses Bearbeitungszentrum mit einer

ölgeschmierten Drehschieber-Vakuumpumpe ausgestattet, die äusserst wartungsintensiv war, weil sich feiner Holzstaub, hauptsächlich bei der Bearbeitung von

MDF-Material in der Pumpe ablagerte, sich mit dem Öl vermischte und die Filter in der Vakuumpumpe rasch zusetzte. Martin Bernhardsgrütter, zuständig für den Einkauf und den Bereich Logistik in der Schreinerei, kontaktierte deshalb Ende 2008 die Firma Busch  in Magden AG.

Busch ist einer der grössten Vakuumpumpenhersteller weltweit mit Fertigungswerken in Deutschland und der Schweiz, in anderen europäischen Ländern, in USA und

in Asien. Die Anwendungsspezialisten von Busch empfahlen Martin Bernhardsgrütter den Einsatz einer Mink Klauen-Vakuumpumpe der gleichen Baugrösse wie die bislang eingesetzte Drehschieber-Vakuumpumpe. Die Gründe lagen auf der Hand: Mink Klauen-Vakuumpumpen verdichten die angesaugte Luft ohne jegliches Betriebsmittel. Das heisst, im Verdichtungsraum einer Mink Vakuumpumpe befindet sich kein Öl - die Verdichtung erfolgt völlig trocken. In der Praxis bedeutet dies, dass sich kein feiner Staub mit Öl verbinden kann.

 

Mink Klauen-Vakuumpumpen verdichten die angesaugte Luft mit zwei klauenförmigen Kolben

(Fig. 2), die sich in einem Gehäuse gegeneinander drehen. Dabei berühren sich weder die Klauenkolben gegenseitig, noch findet eine Berührung der Kolben mit dem Gehäuse statt.

Durch den verschleissfreien Betrieb bleibt das Saugvermögen der Mink immer konstant. Die

Mink Klauen-Vakuumpumpen arbeiten nahezu wartungsfrei. Seit Anfang 2009 ist die Mink

Klauen-Vakuumpumpe an der CNC-Oberfräse neun Stunden pro Arbeitstag in Betrieb und

Martin Bernhardsgrütter kann nach über drei Jahren Erfahrung mit diesem Vakuumerzeuger

nur bestätigen, was die Anwendungsspezialisten von Busch vorausgesagt haben. Die Vakuumpumpe läuft ohne jegliche Störungen oder gar Ausfall. Die Wartung beschränkt sich

auf einen zweijährlichen Getriebeölwechsel, der vom Busch Monteur in weniger als einer Stunde durchgeführt wird. Martin Bernhardsgrütter bringt es auf den Punkt: "Die Pumpe läuft einfach."

 

Die Betriebskosten (www.sparen-mit-mink.ch/betriebskostenvergleich) der zuvor eingesetzten Drehschieber-Vakuumpumpe beliefen sich jährlich auf durchschnittlich 3.100 Franken.

Durch den Wegfall der Wartungskosten und der Kosten für die Verschleissteile, sowie durch den niedrigeren Energieverbrauch der Mink Klauen-Vakuumpumpe reduzieren sich die Betriebskosten zur Vakuumerzeugung im Jahr um ungefähr 2.150 Franken. Somit hat Kaufmann Oberholzer mit dem Einsatz der Mink eine äusserst wirtschaftliche und betriebssichere Vakuumversorgung geschaffen.

 

Busch AG

Uli Merkle

13. Juni 2012


Kostensenkung bei der CNC-Holzbearbeitung durch Mink® Klauen-Vakuumpumpen



Bildtext: Betriebskosten der Vakuumerzeugung einfach ermitteln und vergleichen mit www.spare-mit-mink.ch

Die Firma Busch bietet mit der Mink® Klauen-Vakuumpumpe jetzt eine technische Alternative, die die Betriebskosten der Vakuumerzeugung für Holzverarbeiter  drastisch reduziert. Neben dem minimalen Wartungsaufwand und dem hohen Wirkungsgrad ist es hauptsächlich der geringe Energiebedarf, der Mink® Klauen-Vakuumpumpen in den allermeisten Fällen zur wirtschaftlichsten Lösung bei der Vakuumerzeugung zum Spannen macht. Nachgerechnet werden kann dies jetzt mit einem Betriebskostenvergleich-Rechner unter www.sparen-mit-mink.ch. Die Vakuumtechnik spielt im Umfeld von CNC-Bearbeitungsmaschinen immer dann eine wesentliche Rolle, wenn mit Vakuum gespannt wird. In der Vergangenheit wurden dabei die laufenden Betriebskosten weniger kritisch hinterfragt. Über Jahre haben sich deshalb trockenlaufende Drehschieber-Vakuumpumpen im Markt etabliert, ohne dass deren Wirtschaftlichkeit in Frage gestellt wurde. Generell steigende Kosten lassen Betreiber heute mehr auf die Betriebskosten achten und die Energieeffizienz ihrer Maschinen kritisch betrachten.

 

Vom Einsparpotenzial der Mink kann sich ab sofort jeder Betreiber von CNC-Bearbeitungsmaschinen einfach überzeugen: Busch bietet unter www.sparen-mit-mink.ch einen Betriebskostenvergleich-Rechner, der die Betriebskosten der eingesetzten Vakuumpumpe mit einer Mink® Klauen-Vakuumpumpe vergleicht. Nur wenige Parameter, wie Nennsaugvermögen, Betriebszeit und der Strompreis müssen eingegeben werden, um in Sekundenschnelle die Betriebskostenersparnis beim Einsatz einer Mink® Klauen-Vakuumpumpe anstelle der vorhandenen Vakuumpumpe zu ermitteln.

 

 

Busch Vakuumpumpen und Systeme

Marketing/Marketing Services

Uli Merkle • 10. November 2011

 


Busch Vakuumpumpen und Systeme


Dolphin Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen mit hohen Saugvolumina

 

Bis über 10.000 Kubikmeter Saugvermögen pro Stunde erreichen die neuen Baugrössen der Dolphin Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen von Busch. Mit der Erweiterung der Baureihen Dolphin LA/LB umfasst das Lieferprogramm somit 21 verschiedene Baugrößen von 50 bis 10900 Kubikmeter pro Stunde. Um die Vakuumpumpen auch vom Enddruck optimal auf die Anforderungen des Prozesses abstimmen zu können werden diese in zwei Bauarten angeboten: Dolphin LA Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen arbeiten einstufig und erreichen, je nach Baugröße, Enddrücke von 120 bis 150 mbar. Bei der Ausführung Dolphin LB werden, durch die zweistufige Bauweise, Enddrücke von 33 mbar erreicht.

 

Dolphin Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen werden in vielen Bereichen der Industrie als Einzelaggregate und in Vakuumsystemen eingesetzt. Grundsätzlich kann zwischen drei verschiedenen Betriebsarten gewählt werden: Beim Durchlaufsystem wird die Betriebsflüssigkeit permanent zugeführt und zusammen mit dem Prozessgas ausgestossen. Beim offenen Kreislauf sammelt sich die Betriebsflüssigkeit in einem nachgeschalteten Behälter, wird dort vom Gas getrennt und wieder der Vakuumpumpe zugeführt. Gleichzeitig strömt frische Betriebsflüssigkeit in die Vakuumpumpe. Beim Betrieb mit geschlossenem Kreislauf wird ebenfalls in einem nachgeschalteten Behälter die Betriebsflüssigkeit vom Gas getrennt, durchläuft danach einen Kühler bevor sie wieder in die Vakuumpumpe zurückgeführt wird. Bei geschlossenem Kreislauf findet praktisch kein Verlust an Betriebsflüssigkeit statt.

Dolphin Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen sind in einer Vielzahl von Materialien erhältlich. Somit können für alle Prozessmedien die passenden Materialien oder Materialkombinationen eingesetzt werden. Ausserdem sind Dolphin LA/LB Vakuumpumpen in ATEX zertifizierter Ausführung für Kategorie 1(i)/2(o)G IIB+H2 T4 erhältlich.

Die Haupteinsatzgebiete dieser Vakuumpumpen sind  in der Öl- und Gasindustrie, der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie in der Kunststoffverarbeitung.

 

Bildtext: Die einstufige Dolphin LA 0710 B ist eine von

mehreren neuen Baugrössen der bewährten Baureihe von

Dolphin Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen von Busch.

 

Busch Vakuumpumpen und Systeme

Marketing/Marketing Services

• 30. März 2010

 


KontaktLiteraturbuschvacuum.comNews/AktuellesActualitésNews Druckversion